LSV Volleyball

Elite des Jugendvolleyball sucht Westdeutschen Meister

Junglöwinnen des LSV brüllen im Konzert der Großen

Ein echter Leckerbissen findet am kommenden Wochenende, den 7. Und 8. März 2020 in der Sporthalle des Gymnasiums Altlünen statt. Die Volleyball-Elite der weiblichen U16 Teams aus NRW kämpfen um den Titel des Westdeutschen Meisters und suchen die beiden NRW-Vertreter für die am 4./5. April stattfindenden Deutschen Meisterschaften.

LSV-Team glaubt fest an Außenseiterchance

Der letztjährige Westdeutsche Meister aus Münster, BW Aasee, ist auch in diesem Jahr mit Jugendnational- und Landesauswahlspielrinnen gespickt, der absolute Top-Favorit.

Es sind alle Mitglieder der klassenhöchsten NRW-Liga in Lünen vertreten. Dazu gesellen sich – so auch Lünen – die drei stärksten Oberligisten. Dabei hatte Lünen alles andere als Los-Glück, treffen die Junglöwinnen in der Vorrundengruppe B auf die absoluten Spitzenteams vom RC Borken-Hoxfeld und dem VoR Paderborn. Aber die Lüner haben sich im letzten Jahr unter dem neuen Headcoach Gaby Hartmann – ehemals selbst beim USC Münster und dem VC Schwerte in der Bundesliga aktiv – prächtig entwickelt.

Vor zwei Jahren auf der U14-Meisterschaft schaffte man sogar die Sensation und qualifizierte sich mit einem Sieg gegen eben diese Paderborner für die Zwischenrunde. „Wir haben auf Turnieren sehr gute Ergebnisse gegen NRW-Ligisten erzielt und wollen trotz der wirklich schweren Gruppe voll angreifen“, glaubt Coach Hartmann an eine realistische Außenseiterchance.

Löwinnen spielen das erste Spiel

Der LSV startet am Samstag direkt im ersten Spiel um 11:00 Uhr auf Feld 2 gegen das Erfolgsteam aus Borken, um dann direkt danach gegen Paderborn anzutreten.

In den vier 3er-Gruppen qualifizieren sich die ersten beiden Teams für die Zwischenrunde, die im Überkreuzvergleich die Halbfinalisten ebenfalls noch am Samstag ermitteln.

Am Sonntag geht es um 10.00 Uhr mit Platzierungsspielen und den Finalspielen weiter.

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns übernimmt Schirmherrschaft

Wie schon in 2018 begrüßt Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns als Schirmherr die Mannschaften und das Publikum. „Ich bin mir sicher: Diese Veranstaltung wird ob ihrer Strahlkraft nicht nur für die Sportlerinnen und Sportler, sondern auch für unsere Stadt ein sportlicher Höhepunkt dieses Jahres sein. Herzlich danken möchte ich all denjenigen, die vor und hinter den Kulissen dazu beitragen – ob als Sportler, Funktionäre, Helfer oder Sponsoren“.

Der Eintritt für Besucher ist frei und der LSV-Volleyball lädt ganz Lünen zu einem großartigen Volleyball Event ein.