Damen 1 verteidigt Tabellenspitze

Lüner SV – TuS Herten II 3:0 (25:19, 25:18, 25:15)

Daran, dass man auch gegen Mannschaften vom Tabellenende wachsam sein muss, wurde der Lüner SV im ersten Spiel des Tages eindrucksvoll erinnert, in dem Olfen überraschend deutlich mit 1:3 gegen Hörde III unterlag.

Dass sich die Mannschaft des TuS Herten viel vorgenommen hatte, wurde bereits im 1. Satz deutlich, der bis zum 18:18 völlig ausgeglichen verlief, ehe sich der Lüner SV entscheidend zum 25:19 absetzen konnte.

Zu Beginn des 2. Satzes lag der Lüner SV aufgrund zu vieler Eigenfehler schnell mit 5:10 im Hintertreffen, konnte aber den Schalter umlegen und glich auf 10:10 aus. Auch in diesem Satz hielt Herten bis zum 17:17 mit, ehe das variablere und druckvollere Angriffsspiel der Lüner Spielerinnen zum am Ende sicheren Satzgewinn führte.

Im 3. Satz ließen die Spielerinnen des Lüner SV nichts mehr anbrennen. Mit druckvollen Aufschlägen und ebensolchen Angriffen, denen Herten nichts mehr entgegenzusetzen hatte, dominierten sie den Satz von Beginn an und gewannen deutlich 25:15.

Ein Sonderlob bei einer wiederum sehr guten, geschlossen Mannschaftsleistung verdiente sich Jana Schmälzger, die als Mittelblockerin auf der Diagonalposition aushelfen musste und dort in Annahme und Angriff gleichermaßen überzeugte.

Lüner SV: J. Bärmig, A. Hageneier, C. Itzenga, M. Köppen, N. Kowol, J. Golombek, H. Meyer, I. Rehfeuter, J. Schmälzger, J. Tismar, E. Wiesyk

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen